Alpin

RE/MAX Austria
05372 66 774
RE/MAX Immobilien Ballon
Sie befinden sich hier » Home » News » Unsere News » Soziales Engagement von REMAX 13365

Soziales Engagement von RE/MAX!

03.08.2018
Soziales Engagement von RE/MAX!

Wohnungs-Not-Fonds hilft alleinerziehender Mutter eines schwerkranken Mädchens.
Bereits im Jahr 2016 wurde in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Roten Kreuz der „RE/MAX Wohnungs-Not-Fonds“ zugunsten Alleinerziehender in Not gegründet. Seither konnte mit dem Fonds in zahlreichen Fällen rasch und unbürokratisch geholfen werden.

„Es sind Schicksale wie von Jasmin H., die uns bestärken, den Fonds zu erhalten und dafür Sorge zu tragen, dass dieser mit Kapital dotiert ist. Somit wollen wir weiterhin notwendige Unterstützung in Ausnahmesituationen im Leben von Alleinerziehenden leisten.“ so der Geschäftsführer von RE/MAX Austria Bernhard Reikersdorfer, MBA.

Jasmin H. ist Mutter der 13jährigen Alena, die an einer schweren Herzmissbildung leidet. Alle Verantwortung liegt auf den Schultern der Mutter, da der Vater des Mädchens leider bereits verstorben ist. Alena musste mittlerweile bereits sechs Mal am Herzen operiert werden, und nun wurden zusätzlich zur Herzmissbildung noch eine Verformung der Wirbelsäule, eine sogenannte Skoliose, sowie eine Blutinfektion festgestellt. Als Therapie ist eine Reihe medikamentöser Behandlungen notwendig. Die Mutter ist trotz der hohen psychischen und finanziellen Belastungen immer bemüht, ihre monatlichen Fixkosten abzudecken. Die hohen Kosten für die Medikamente überfordern aber nun ihre finanzielle Situation. In Ihrer Verzweiflung hat sie beim RE/MAX Wohnungs-Not-Fonds des Österreichischen Roten Kreuzes um eine einmalige Unterstützungsleistung für eine Monatsmiete angesucht, sodass sie aus eigenen Mitteln die Therapiekosten für Alena finanzieren kann.

Wir bewundern die Stärke von Jasmin H., wie sie mit ihrer aufopfernden Art alles dafür tut, dass es ihrer Alena den Umständen entsprechend gut geht und hoffen, dass wir dazu beitragen konnten, die finanzielle Sonderbelastung überbrücken zu können.

Dort wo man manchmal denkt, dass die geleistete Hilfe ein Tropfen auf den heißen Stein sei, dort kann man meistens umso wertvollere Unterstützung leisten. Wenn die Aussichten für die Betroffenen oft trüb sind, gibt es viele kleine Lichtblicke, mit denen man die Situation aufhellen und erleichtern kann.

Wir wünschen Jasmin und ihrer Tochter Alena alles Gute und Zuversicht für die Zukunft.

Share it

Schon gesehen? Die neue RE/MAX App!
X